Hundebesuchsdienst

HUNDEBESUCHSDIENST

PROJEKTE

Hundebesuchsdienst

Das Demenzzentrum bietet einen Hundebesuchsdienst an: Ehrenamtliche besuchen gemeinsam mit ihren speziell geschulten Hunden ältere Menschen zu Hause oder in einer Einrichtung. Sie bieten so Abwechslung im Alltag, beugen durch den regelmäßigen Kontakt einer sozialen Isolation vor, aktivieren Langzeitgedächtnis und Motorik und entlasten stundenweise die Angehörigen.

Da Hunde sehr menschenbezogen und unvoreingenommen sind und einen auffordernden Charakter haben, mobilisieren sie durch ihre bewegungs- und spielfreudige Art, kommunizieren nonverbal und haben eine hohe Anpassungsfähigkeit. So entsteht ganz automatisch ein sehr guter Zugang zu den betroffenen Personen. Wenn Demenzerkrankte noch zu Hause leben stellt dies oft einen ersten Schritt hin zu einer Betreuungsgruppe dar.

Jeden Dienstagvormittag kommt in die Betreuungsgruppe des Demenzzentrum Besuchshund Nando zusammen mit seiner Hundetrainerin Katia Stocklausen von Hoyer.

Die Kosten für den Hundebesuchsdienst können über die Pflegeversicherung abgerechnet werden.

ANSPRECHPARTNERIN

Katia Stocklausen von Hoyer
Katia Stocklausen von Hoyer

EINDRÜCKE